Blog Geldanlageinformationen

2021 noch sinnvoll investieren?

finanzinformation

Trotz Pandemie und einem für weite Teile der Wirtschaft schlechtem Jahr 2020, bewegt sich der DAX auf Rekordniveau. Ebenso die Kryptowährungen machen in Form des Iota 2.0 schon früh im Jahr Reden von sich. Doch wo lässt sich derzeit gut investieren und vor allem, wie findet sich der passende Broker?

Möglichkeiten und Alternativen
Das Leben könnte so schön sein, will man meinen. Schließlich sind wir Menschen selbst verantwortlich dafür, wie sich das Miteinander hier entwickelt. Doch gerade seit der Krise, die vor mehr als zwölf Monaten ihren Ursprung nahm, herrscht vielerorts Verzweiflung. Das betrifft nicht nur das Leben mit anderen, sondern ebenfalls den Finanzsektor. Mit dem Erfolg, den die Impfstoffe verbuchen konnten, rücken die guten mittelfristigen Aussichten wieder in den Fokus. Ebenso wirkt sich der Wahlsieg des neuen US-amerikanischen Präsidenten Joe Biden positiv auf die kommende Zeit aus. Bei einem Blick auf die Erträge der klassischen Anlageformen wie Sparbuch, Tagesgeldkonto oder Festgeld sind derzeit jedoch keine Renditen zu erwarten. Schon gar nicht, wenn dem, was aktuell an Zinsen bezahlt wird, die Inflation gegenübergestellt wird.

Möglichkeiten der Geldanlage aktuell genutzt

Was für Alternativen gibt es für 2021 also?
Hier wären erst einmal ebenfalls eher traditionelle Finanzprodukte wie Aktien oder Immobilienfonds zu nennen. Doch ebenso haben sich in der Vergangenheit Exchange Traded Funds (ETF) oder Contracts for Difference (CFD) einer großen Beliebtheit erfreut. Aktuell steht allerdings gerade bei Privatanlegern das Forex-Trading hoch im Kurs. Kein Wunder, will man meinen. Schließlich lässt sich das eingesetzte Kapital in kürzester Zeit mit enormen Gewinnen deutlich vergrößern. Nicht vergessen werden darf dabei freilich, dass je höher das Risiko ist, desto wahrscheinlicher der Verlust. Dennoch ist die Vervielfachung des Kapitals durchaus realistisch. Wer also in diesem Rahmen spekulieren will, was ebenfalls mit kleinen Beträgen möglich ist, braucht den besten Forex Broker. Einen, der preiswert und zu den eigenen Ansprüchen passend zugleich ist.

Selbstverständlich darf dabei das Prinzip der Streuung nicht vergessen werden. Nur so lassen sich hochspekulative Investitionen in der Menge abfedern, indem unterschiedliche Produktklassen mit dem zur Verfügung stehenden Kapital bedient werden. Ebenfalls ist die Laufzeit ein wichtiges Instrument, um das Risiko zu minimieren. Zudem ist es dank einer breiten Streuung möglich, gegen die Inflation einzuwirken.

Eine weitere Option sind derzeit Sachwerte. Doch auch hier gilt, sowie bei sämtlichen anderen Anlageprodukten nicht blindlings auf irgendeine Möglichkeit zu setzen. Vielmehr braucht es eine konkrete Analyse der individuellen Situation und den damit verbundenen Optionen. Denn zum einen ist als Beispiel die Höhe der möglichen Investition ausschlaggebend, aber ebenfalls, wie risikobereit der Anleger selbst ist. Fakt ist, dass es sich in jedem Fall um ein Spekulationsgeschäft handelt. Je flexibler die liquiden Mittel im Einsatz sind und je unabhängiger mit ihnen umgegangen werden kann, desto größer ist die Aussicht auf eine gewinnbringende Rendite. Eine Sicherheit gegenüber einer Geldentwertung ist jedoch niemals gegeben. Verluste gehören insofern ebenso zum Investment wie mögliche Gewinne.

Eine Einschränkung zu dem eingangs genannten Festgeld sollte an dieser Stelle nicht fehlen: Derzeit lässt sich Festgeld zu Zinsen anlegen, die über der jährlichen Inflation liegen. Eine Alternative ist das jedoch nicht. Denn das Geld, das so investiert wird, ist langfristig gebunden. Steigen die Zinsen, könnte es nicht einfach anderweitig angelegt werden. Einzig im Rahmen einer Streuung ergibt das Festgeld also Sinn.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Value-Aktien – Stehen die Substanzwerte vor einer Renaissance?
Wie ist ein Schaden am geliehenen Schullaptop versichert
Rohstoffe – Was uns vorangegangene Krisen lehren können

Bildnachweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*