efinanz24.de

Photovoltaik- versicherung

Mit einer Photovoltaik Versicherung, bzw. Solarversicherung bekommt man einen "Vollkasko-Schutz" für seine Photovoltaikanlage.
Mehr dazu...

 

 

gesetzliche Krankenversicherung

Bei den gesetzlichen Krankenversicherungen gibt es große Leistungsunterschiede. Ab 2015 gibt es auch wieder unterschiedliche Beitragssätze.

Mehr dazu...

 





Strompreise

Wer sich schon länger über die ständig steigenden Strompreise ärgert, kann hier Einsparmöglichkeiten von mehreren hundert Euro nutzen.  

Mehr dazu...

 

 

Reiseversicherungen

Ob Auslandsreise-Krankenversicherung, Rücktrittsversicherung, Reisegepäck-Versicherung, gehen Sie optimal abgesichert auf Reisen.

Mehr dazu...

 

 

HandySecure

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. HandySecure deckt Schäden am Handy oder Smartphone.
Mehr dazu...

 

 

Wie sicher ist ihr Haus - Test mit dem Online-Hausrundgang

viertuelles Haus

Als Hauseigentümer sollte man alle Risiken bedenken, die auftreten könnten um sich dann richtig versichern zu können. Denn es werden nicht alle möglichen Schäden von der Versicherung gleich mit berücksichtigt. Im Zeitalter der heutigen Technik und des Internets kann man sich durch ein virtuelles Haus darüber informieren, an was man beim Versicherungsschutz rund um das Haus denken sollte. Typische Schäden und Wettereinflüsse könnten öfter auftreten als man denkt.

Typische Schäden
Nutzwärmeschäden, Überspannung, Brand und Glasbruch zählen zu den am häufigsten entstandenen Schäden, bei denen sich der Hausbesitzer auf jeden Fall richtig absichern sollte. Auch Diebstahl und Vandalismus gehören mit dazu, an was Sie beim Versicherungsschutz denken sollten. Überschwemmung, Erdbeben oder Sturm und Hagel sind nicht immer automatisch in der Hausratversicherung enthalten. Deshalb sollte man seinen Vertrag auf Elementarschädenschutz überprüft.

Wie Absichern
Nicht nur mit der richtigen Versicherung steht man auf der sicheren Seite. Viel mehr gilt auch, dass Haus sicherer zu gestalten, als Schäden in Kauf zu nehmen. Vor allem wer Kinder hat, sollte sein Haus mit kleinen Extras versehen. Fensterschlösser, Fingerklemmschutz, Herd und Ofenschutz, Schutzgitter und Steckdosenschutz sollten besonders bei Kleinkindern mit in der Planung stehen. Um die Sicherheit des Kindes zu gewährleisten. Doch auch sich selbst sollte man schützen. Durch Alarmanlagen, Türsicherung, Brand- und Rauchmelder. Ein Feuerlöscher sollte zudem in jede Haus vorhanden sein.

Fazit
Wer sich im vornherein richtig absichert, kann durch die richtige Versicherung und die Vorsorge im Haus, im Schadenfall auch damit rechnen von der Versicherung eine Entschädigung zu bekommen, um alle Schäden beseitigen zu können. Typische Wohngebäude- und Hausratschäden demonstriert die AXA Versicherung mit einem virtuellen Haus. Damit möchte der Versicherer auf Risiken aufmerksam machen und praktische Tipps zur Prävention geben. Das virtuelle Gebäude mit Garten kann rund um die Uhr auf www.axa.de/virtuelleshaus besichtigt werden. Es ist ein empfehlungswertes Tool, unabhängig davon, wo man sein Haus versichert hat.

Aktuelle Seite: Home Blog Wie sicher ist ihr Haus - Test mit dem Online-Hausrundgang